Photomatix Pro 6 Highlights

Kombinieren Sie Belichtungsreihen zum HDR

Fotos zum HDR kombinieren

Verschmelzen Sie drei oder mehr Belichtungen zum HDR (High Dynamic Range = Hoher Dynamikbereich), um ein HDR-Bild zu erhalten, welches Details in den Schatten und den Lichtern beinhaltet.

Sie können selbst beruhigt aus der Hand fotografieren, wenn Sie Ihr Stativ zu Hause gelassen haben, da Photomatix die Aufnahmen der Belichtungsreihe automatisch ausrichtet.

Ein Tool zum automatischen Entfernen von Geisterbildern mit erweiterten Optionen, beseitigt unerwünschte Artefakte, die durch Personen oder Objekte hervorgerufen werden, die sich während der Aufnahme einer Belichtungsreihe bewegt haben.

Passen Sie das HDR-Bild Ihren Vorstellungen an

Wählen Sie aus einer Vielzahl von Stilen, um den einzigartigen Charakter Ihrer Fotografien zu unterstreichen.

Die Verarbeitungvielfalt reicht von natürlichen Looks bis hin zu surrealen oder extremen Effekten. Photomatix Pro umfasst sechs verschiedene Tone-Mapping- und Fusionsstile, die jeweils ihre eigenen Anpassungen bieten. So finden Sie schnell Einstellungen, die Ihr Motiv bereichern werden.

Passen Sie das HDR-Bild Ihren Vorstellungen an
1-Click-Vorgaben

Starten Sie mit einem Look

Beginnen Sie mit einer der 40 integrierten Vorgaben als Ausgangspunkt.

Entweder Sie belassen die Vorgabe unverändert oder verfeinern sie mit den vielen zusätzlichen Einstellungen. Wenn Sie einen Look erstellt haben, der Ihnen gefällt, können Sie ihn als persönliche Vorgabe speichern und sogar Vorgaben anderer Anwender importieren.

Nachbearbeitungen hinzufügen

Nachdem Sie das HDR-Bild erstellt haben, können Sie es vor dem Speichern noch nachbearbeiten.

Fügen Sie Kontrast hinzu, schärfen oder beschneiden Sie das Bild, um ablenkende Bildelemente zu entfernen und die Komposition zu bereichern. Sie können auch stürzende Linien korrigieren, wenn Sie Stadtansichten oder Architekturfotos herstellen.

Nachbearbeitungen hinzufügen
Ein einzelnes Foto bereichern

Ein einzelnes Foto bereichern

Erzeugen Sie selbst dann HDR-Effekte, wenn Sie keine Belichtungsreihe haben.

Mit einem einzigen RAW-Foto können Sie in Photomatix sogar automatisch verschieden belichtete Aufnahmen entwicklen lassen, die dann verschmolzen werden, um damit feine Details herauszuarbeiten. Sie können auch mit einem einzelnen JPG-Bild arbeiten, um entweder subtile Lichtverstärkungen oder eine umfassende HDR-Wirkung zu kreieren.

Sparen Sie Zeit mit der Stapelverarbeitung

Lassen Sie Photomatix Ihre Belichtungsreihen automatisch im Stapel verarbeiten.

Sagen Sie Photomatix, wo sich die Fotos befinden, wo sie gespeichert werden und welche Vorgaben verwendet werden sollen. Nach dem Starten des Auftrags lehnen Sie sich zurück oder widmen sich anderen Aufgaben. Sie können sogar Größenänderungen festlegen, wenn Sie einen bestimmten Zweck damit verfolgen (z.B. Veröffentlichung im Web).

Zeit sparen mit der Stapelverarbeitung
Photomatix Pro 6 testen